Buchtipp: „Nachhaltiges Veranstaltungsmanagement mit Strategie“

In seiner Fachbuchreihe „Messe-, Kongress- und Eventmanagement“ stellt Professor Stefan Luppold, Studiengangsleiter an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Ravensburg, nun Band 13 vor. Über „Nachhaltiges Veranstaltungsmanagement mit Strategie“ machen sich die Autoren Martina Riediger und Christian Oblasser dabei Gedanken.

Buchcover Nachhaltiges Veranstaltungsmanagement mit Strategie

Die Veranstaltungswirtschaft, die per se für intensiven Energie- und Ressourcenverbrauch steht, beschäftigt heute stark, wie Nachhaltigkeit messbar wird. Dieser Frage sind die Autoren Martina Riediger und Christian Oblasser nachgegangen. Sie stellen ein Managementsystem für nachhaltige Veranstaltungen vor, das mit Strategie Erfolge messbar macht und die systematische und zielgerichtete Veranstaltungsorganisation erleichtert. Es basiert auf dem Prinzip der Balanced Scorecard nach Kaplan und Norton. Einführung und Handhabung des Systems werden praxisnah dargestellt und anhand von Beispielen nachvollziehbar erklärt.

Wer sein Managementsystem zertifizieren lassen möchte, erhält zudem einen Überblick zu den wichtigsten relevanten Zertifikaten, wie beispielsweise EMAS, Green Globe, ISO 14001 und ISO 20121 sowie Sustainable Company. Diese werden unter anderem hinsichtlich Transparenz, Kosten sowie Akzeptanz und Verbreitung gegenübergestellt. Dadurch wird die Auswahl des passenden Zertifikats für Unternehmen, Organisationen und Institutionen erleichtert.

„Martina Riediger und Christian Oblasser schließen mit diesem Fachbuch eine Lücke, indem sie uns in einer ganzheitlichen Art und Weise alle relevanten Perspektiven vorstellen, die zu einem Gesamtverständnis eines strategischen nachhaltigen Veranstaltungsmanagements erforderlich sind. Und dies mit theoretischem und praktischem Fundament, daher zur Anwendung bestens geeignet“, so der Herausgeber Prof. Stefan Luppold, Studiengangsleiter Messe-, Kongress- und Eventmanagement an der DHBW Ravensburg, im Vorwort.

Wissenslücken und Hemmschwelle

Die Ergebnisse der Studien in Kapitel 1 zeigen, wie groß die Wissenslücken bei vielen Veranstaltungsplanern immer noch sind, ebenso die daraus resultierende Hemmschwelle, sich diesem Thema zu nähern. Aus diesem Grund haben die Autoren viel Wert auf einen ausführlichen Einleitungsteil gelegt. Anhand der zehn Handlungsfelder des BMUB-Leitfadens (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit) werden erste Schritte zu einer nachhaltigen Veranstaltung aufgezeigt, es folgt eine konkrete Handlungsanleitung mit vielen Praxistipps.

G4 – Berichterstattungspflicht ab 01.01.2016

Auch zu dieser im vergangenen Jahr durch das Europäische Parlament verabschiedeten CSR-Berichterstattungspflicht, die für Unternehmen ab 500 Mitarbeitern gilt, gibt dieses Fachbuch nützliche Hintergrundinformationen.

Zum Abschluss kommen Experten zu Wort: Verschiedene Akteure der Veranstaltungsbranche wurden zu ihren Erfahrungen mit nachhaltigen Veranstaltungen befragt.

Die Autoren empfehlen der inneren Haltung zu folgen und möchten die Leser dazu motivieren, unverkrampft und lebendig an die Sache heranzugehen. Sie finden: Nachhaltigkeit darf Spaß machen.

Buchbestellung hier.

Leseprobe hier<